Verkehrsverein Altenau e.V.
 

Aus der Historie

1953 wird durch die Beschaffung eines größeren Darlehens kurz nach Gründung des Vereins der Wiederaufbau des im Kriege zerstörten Wirtschaftsgebäudes des Waldschwimmbades Okerteich ermöglicht. Im gleichen Jahr werden die Grünanlagen an der Oberstraße geschaffen.

1954 entsteht die Grünanlage in der Kleinen Oker. Zudem reift der Gedanke, zusammen mit der Stadt die alte Bergwerkshalde hinter dem Hotel "Altenauer Hof" in einen Kurpark umzuwandeln. Ein Spendenaufruf und eine Haussammlung erbringen die Mittel, die es ermöglichen, zusammen mit der Bergstadt das Projekt "Konzertgarten" in Angriff zu nehmen. Die Eröffnung ist im Sommer 1955.
  
1958/59 erfolgt die Ausgestaltung des Marktgartens und der Bau des Springbrunnens.
 
1961 bis 1963 wird das Naherholungsgebiet "Schwefelquelle" mit seinen Ruheplätzen, dem Teich und der Schutzhütte angelegt. 
 
1968 ermöglicht der Verein mit einem größeren Zuschuß den Bau der Tennisplätze in der Kleinen Oker unterhalb des Waldschwimmbades.
 
Anfang der 70er Jahre erfolgt der Ausbau des Grabenweges Hüttenwehr-Silberhütte, die sogenannten Untere Okerpromenade.
 
1974 wird die nachträgliche Installation der Beleuchtung des Verbindungsweges Konzertgarten - Rothenberger Straße, die Obere Okerpromenade, geschaffen.
 
1976 werden die drei Ortseingangsschilder "Willkommen in Altenau" aufgestellt.
 
Seit Anfang der 90er Jahre werden alljährlich im Frühling Blumenkübel und -schalen in der Breiten Straße aufgestellt.
 
Seit 1991 weht dank des Verkehrsvereins wieder die Stadtfahne auf der Schützenklippe und seit 1992 strahlen die Lichter des Weihnachtsbaumes von dort oben.
 
In den 90er Jahren wird die Zuwegung zum Hüttenteichwehr geschaffen. Damit kann einmal um den Hüttenteich über den Damm gelaufen werden.
2000 erfolgt die Neugestaltung der Elektroanlage auf der Schützenklippe für den Weihnachtsbaum.
 
2007 werden Pflasterarbeiten am Kriegermahnmal im Marktgarten unternommen.
 
2010 geht es an die Erstellung der Webseite" altenau.de" mit der Einbindung einer Extraseite für den Verkehrsverein. Die Mitglieder des Vereins erhalten die kostenlose Möglichkeit, einen Gastgebereintrag vorzunehmen.
 
2011 bezahlt der Verein die Hinweisschilder "Weltkulturerbe" an den drei Ortseingängen.
 
2011 und dann jedes weitere Jahr beteiligt sich der Verkehrsverein finanziell an der neuen LED-Weihnachtsbeleuchtung.

2014 gibt der Verkehrsverein Geld für der Errichtung einer Disc-Golf-Anlage in der Schwefelquelle.
 
2015 wird für den Springbrunnen im Marktgarten eine neue stärkere Pumpe mit 6 Schaumsprudlern angeschafft. In zwei Schaufenstern in der Marktstaße stellt sich der Verein jetzt den Betrachtern vor.
 
2016 wurde nach einigen Schwierigkeiten die neue Fontänenanlage am Springbrunnen im Marktgarten mit einer kleiner Feierstunde in Betrieb genommen. Zudem wurde die neue Webcam für Altenau auf dem Schwarzenberg am Aussichtspunkt Brockenblick (Sirenenmast) offiziell freigeschaltet. Unterstützung hatten wir hierbei von Harz Energie. In Zusammenarbeit mit dem Heimatbund und den Stadtwerken Clausthal-Zellerfeld konnten wir die Beleuchtung der Schützenklippe technisch modernisieren und in Betrieb nehmen. Es wurden drei neue energiesparende Strahler auf LED-Basis installiert und die Schalttechnik modernisiert. Die Schützenklippe als markanter Punkt in unserer Mitte leuchtet ab dem 15. November nunmehr von Sonnenuntergang bis Mitternacht.
 
2017 werden im Ortszentrum auf der Breiten Straße weitere Bänke aufgestellt. Diese werden für die Vereinswerbung mit Spruchbändern versehen. Im Marktgarten bekommt die Fontänenanlage im Springbrunnen eine zeitgemäße farbige Beleuchtung. Zur Bergwiesenpflege wird ein Beweidungsprojekt rund um den Glockenturm mit Rotem Harzer Höhenvieh durchgeführt. Da die Fläche nicht ausreicht, erfolgt eine Ausweitung auf die Rose. Dieses Projekt erhält von Touristen und Einheimischen besonders viel Zuspruch. Als Abschluß findet am 23. September auf der Wiese beim Glockenturm erstmals ein Weidefest statt. Eine Schauftafel "Bergwiesen & Harzkühe" wird am Glockenturm installiert.
 
2018 fand die feierliche Einweihung der Neubeschilderung des Rundwanderweges "Altenauer Runde" des Verkehrsvereins mit erstmaliger Aufbringung von 7 Schautafeln an touristischen Hotspots durch den Ehrenpräsidenten des Harzklubzweigvereins Altenau e.V., Forstamtmann a.D. Max-Henner Schiers. Eine neue Schautafel "Große Altenauer Schanze" wurde am Auslauf der Schanze im Schultal anläßlich des 50- bzw. 60jährigen Jubiläums der Deutschen Nordischen Meisterschaften in Altenau in Zusammenarbeit mit dem Ski-Club Altenau e.V. angebracht. Die Einweihung nimmt der Präsident des Niedersächsichen Skiverbandes, Samtgemeindebürgermeister a.D. Walter Lampe, vor. Die Brunnenanlage im Schultal - der Kurmittelhausbrunnen - wurde neu geschaffen. Die Anlage erhält zudem zwei Ruhebänke und eine Schautafel "Morgens Fango, abens Tango". Am 14. Oktober findet das zweite Weidefest, diesmal im Kleinen Kurpark in der kleinen Oker, mit mehreren Hundert Besuchern statt. Der Erlös wurde für die Erneuerung der Weihnachtsbeleuchtung verwendet. Dank großzügiger Spenden konnten LED-Lichterketten für alle 3 Weihnachtsbäume in Altenau - Schützenklippe, Schwarzenberg und Marktgarten - angeschafft werden.

2019

© Verkehrsverein Altenau e. V. · Impressum · Datenschutz